Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Stalking und Co.: Android-Scanner zum Schutz vor fremden Airtags

Bluetooth-Tracker - etwa Apples Airtag - helfen beim Suchen und Finden. Sie können an Taschen, Schlüsseln und Co. angebracht werden.

Berlin.Apple hat mit Hilfe seiner iPhones und iPads sowie mit den Funkstandards Bluetooth und Ultra-Breitband sein weltweites, vergleichsweise engmaschiges „Wo ist?“-Netzwerk eingerichtet. Um Gegenstände von der Tasche übers Fahrrad bis hin zum Schlüsselbund darüber zu suchen und zu finden, braucht es nur einen kleinen Airtag-Anhänger, der an dem jeweiligen Gegenstand angebracht wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ortung läuft dann über ein iPhone oder iPad mit der „Wo ist?“-App. Da Airtags klein (drei Zentimeter Durchmesser), dünn (0,8 Zentimeter), leicht (11 Gramm), ausdauernd (Knopfzelle hält gut ein Jahr) und auch noch gegen Wasser und Staub geschützt sind, wäre es ein Leichtes, sie missbräuchlich einem Menschen unterzuschieben.

Stalking und Co. vorbeugen

Um Stalking und Co. vorzubeugen, erhalten iPhone-Nutzerinnen und -Nutzer eine Warnung im Display angezeigt, wenn sie dauerhaft einen fremden Airtag mit sich herumtragen. Um auch andere Menschen, zum Beispiel solche mit Android-Geräten, vor möglicher Überwachung und Verfolgung zu schützen, sollen Airtags außerdem nach spätestens 24 Stunden einen Alarmton ausgeben, wenn sie dauerhaft in der Nähe eines Menschen sind, der kein iPhone bei sich trägt. Allerdings kann man den kleinen Lautsprecher im Airtag lahmlegen, wenn man es darauf anlegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wohl auch deshalb hat Apple nun auch eine Scanner-App für Airtags in den Google Play Store eingestellt. Sie heißt Tracker Detect und soll Nutzerinnen und Nutzern mit Android-Smartphones die Möglichkeit geben, etwaige Überwachungsversuche abzuwehren.

Anleitung zum Ausschalten

Findet Tracker Detect einen fremden, unbekannten Airtag in der Nähe, lässt sich über die App der Befehl geben, dass auf dem Airtag ein Ton ausgegeben wird, um ihn leichter finden zu können. Die App enthält außerdem eine Anleitung, wie man fremde Airtags ausschalten kann.

Zudem erklärt Apple in Tracker Detect, wie man per NFC aus einem Airtag die Seriennummer und etwaige eingespeicherte Verlusthinweise des Besitzers oder der Besitzerin ausliest. Handelt es sich doch nur um einen verlorenen oder vermissten Airtag, ist mit Hilfe dieser Angaben eine Rückgabe möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warnungen wie auf dem iPhone, wenn man einen fremden Airtag mit sich herumträgt, gibt es via Tracker Detect allerdings nicht. Und schon gar nicht ist darüber die Grundfunktion des Systems gegeben, eigene mit Airtags versehene Gegenstände aufzuspüren, wenn man sie sucht.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.