• Startseite
  • Digital
  • Snapchat Spotlights: Ab jetzt mit Alternative zu Tiktok und Instagram Reels - und täglicher Millionen-Prämie für erfolgreiche User

Snapchat Spotlight: Neuer Feed und tägliche Millionenprämie für die Plattform

  • Die Social-Media-App Snapchat ändert ihr Design.
  • Künftig wird den Nutzern der sogenannte Spotlight-Feed angezeigt, der an Tiktok und Instagram Reels erinnert.
  • Zusätzlich sollen Ersteller von erfolgreichen Snaps mit bis zu einer Million Dollar entlohnt werden.
Anzeige
Anzeige

Lange war es ruhig um Snapchat, nun hat die Social-Media-Plattform eine weitreichende Neuerung für seine App angekündigt. Der neue Feed unter dem Namen Spotlight rückt dabei vor allem User Generated Content in den Vordergrund. „Die Unterhaltungsplattform präsentiert die besten und lustigsten Snaps der Snapchat-Community an einem Ort zusammen – ganz unabhängig davon, wer sie erstellt hat“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Design und die Funktionsweise von Spotlight erinnern dabei stark an die Konkurrenten Tiktok und den Instagram-Klon Reels. Im vertikalen Format werden kurze Videos hochgeladen, die Nutzer beim tanzen, singen, backen oder basteln zeigen. Die Clips lassen sich auch in der App kürzen, schneiden, mit Musik unterlegen und anderweitig bearbeiten. Jeder Nutzer kann unabhängig von seinem Status und seinen Followerzahlen Videos im Spotlight mit anderen teilen.

Eine Million US-Dollar für Snapchatter

Als besonderen Anreiz verspricht Snapchat den Urhebern erfolgreicher Videos eine Vergütung in Höhe von einer Million US-Dollar. Ab sofort soll die Summe täglich an Snapchatter ausgezahlt werden. Dabei muss es sich dem Netzwerk zufolge nicht um einen Prominenten oder einen Influencer handeln. Lediglich der Erfolg des Snaps, also die Reichweite und Performance, gilt als Maßstab für die Ausschüttung. Die neue Spotlight-Funktion steht ab sofort Nutzern in elf Ländern, darunter auch Deutschland, zur Verfügung.

RND/mkr

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen