Samsung Galaxy S11 Plus: Erste Bilder kursieren im Netz

  • Bislang hat Samsung das Galaxy S11 Plus noch nicht einmal angekündigt.
  • Trotzdem zeigen bereits geleakte Renderbilder, wie das Smartphone aussehen soll und was es alles kann.
  • Ins Auge fällt dabei ein gigantisches Kameramodul – Insider haben allerdings ihre Zweifel an der Echtheit.
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Noch sind es nur Gerüchte. Erste Bilder und ein 360-Grad-Video vom Samsung Galaxy S11 Plus hat der bekannte Leaker Onleaks aber bereits auf dem Blog „Cashkaro“ ins Netz gestellt und bei Twitter angekündigt. Seine Informationen zu noch nicht auf dem Markt erschienenen Smartphones galten bislang als zuverlässig.

Insider erwarten, dass der südkoreanische Hersteller insgesamt drei Varianten der Galaxy-S11-Serie zu Beginn des kommenden Jahres auf den Markt bringt. Die Smartphones S11, S11 Plus und S11e sollen signifikante Neuheiten aufweisen, mit denen sie sich von den Vorgängergenerationen abheben. Glaubt man den Leaks, laufen die Akkus länger, die Kamera soll bis zu fünffach optische Vergrößerungen möglich machen, die Grafikeinheit verbessert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Samsung Galaxy S11 Plus: Das verraten die Bilder

Das Design des Samsung Galaxy S11+ soll laut Onleaks vergleichbar mit dem des S11 und S11e sein. Erste Infos über deren Optik waren schon zuvor durchgesickert. Demnach verfüge das Smartphone über ein etwa 6,9 Zoll großes, gebogenes Display. Seine Krümmung sei geringer als die des Vorgängers. Das Telefon soll außerdem über einen eingebauten Fingerabdrucksensor und ein Dynamic-AMOLED-Panel verfügen.

Die geleakten Bilder zeigen: Das Metallgehäuse soll relativ schmale Einfassungen haben, die Betriebs- und Lautstärketasten an der rechten Seite angeordnet sein, während sich Ladeanschluss und Typ-C-Lautsprecher an der unteren Kante befinden.

Anzeige

Gibt es eine gigantische Kamera auf der Rückseite?

Neu und auch visuell ein Hingucker: Das Galaxy S11 Plus soll eine zentrierte Punch-Hole-Frontkamera haben. Die Rückseitenkamera könnte fünf Objektiven und zwei winzigen Sensoren haben. Onleaks vermutet, dass der zweite Sensor auf dem Kameramodul mit einem Laser-Autofokus ausgestattet sein könnte.

Anzeige

Weiteren Gerüchten zufolge ist das Telefon mit einer 108-Megapixel-Primärkamera mit fünffachem optischen Zoom ausgestattet. Das erlaube dem Benutzer, Fotos mit einer Auflösung von QHD+ und 8K aufzunehmen.

Zweifel am Leak: Ist das Design vielleicht schöner?

Andere bekannte Leaker haben aber Zweifel an der Echtheit der Smartphone-Bilder. So schreibt Ice Universe auf Twitter, dass dieses Galaxy-S11-Plus-Rendering definitiv falsch sei. Das echte Design sei um einiges hübscher. „Lasst uns abwarten“, so sein Fazit.



  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen