• Startseite
  • Digital
  • PS5 zu Weihnachten? Wenn die neue Spielekonsole unterm Baum liegen soll

Erschwerte Bescherung – wenn die neue Spielekonsole unterm Baum liegen soll

  • Zu Weihnachten wünschen sich Kinder und Jugendliche Spielekonsolen – die neuen Modelle Playstation 5 und Xbox Series X sind besonders begehrt.
  • Doch die neuen Modelle sind ausverkauft, voraussichtlich bis nächstes Jahr hinein.
  • Es gibt aber durchaus Optionen für Fans elektronischer Spiele.
Jan Bojaryn
|
Anzeige
Anzeige

Der Weg zum frohen Fest ist steinig. In diesem Jahr ist er für viele Eltern unpassierbar. Wünschen die Kinder sich eine neue Playstation oder Xbox, dann stürzen sie ihre Eltern in die weihnachtliche Krise. Die Xbox Series X und die Playstation 5 sind beide im November erschienen, kosten beide 499 Euro, und sie sind beide dauernd ausverkauft. Wer sie jetzt sucht, der findet sie wahrscheinlich nur zu Mondpreisen auf Ebay.

Das Jahr 2020 war auch für viele Schulkinder eine Zumutung. Da werden manche Eltern vielleicht weich und denken doch darüber nach, eine Konsole zum Doppelten der Preisempfehlung bei einem Reseller zu kaufen. In aller Regel wäre das Geldverschwendung. Erstens müssen willige Konsolenkäufer wahrscheinlich nur ein paar Monate überbrücken. Zweitens gibt es alternative Plattformen, auf denen aktuelle Hits laufen. Und drittens bieten die neuen Spielekonsolen bisher wenig wirklich Neues.

Wer gar nicht warten will oder sowieso noch nicht weiß, welche Kiste es sein muss, der hat viele Optionen. Auch für unter 500 Euro.

Anzeige

Welche anderen Möglichkeiten gibt es?

Anzeige

Switch heißt die 2017 erschienene Spielekonsole von Nintendo. Technisch ist sie weit abgeschlagen. Das muss nicht schlimm sein, weil nur auf dieser kleinen Konsole exklusive Spiele von Nintendo laufen. Sie sind familienfreundlich, quietschbunt und von der Kritik gefeiert. Für Kinder bis ungefähr zwölf Jahre gibt es keine vergleichbar gute Alternative. Die Switch läuft wahlweise auf dem Fernseher oder als Handheld und kostet etwa 320 Euro. Das reine Handheld-Modell Switch Lite kostet knapp 200 Euro.

PCs sind immer noch die vielseitigste Plattform. Ein spieletauglicher Computer mit Zubehör ist teuer, locker um die 1000 Euro. Dafür sind Spiele oft billiger, der PC lässt sich aufrüsten, und er kann viel mehr als nur zocken. Die meisten Topspiele laufen auch hier. Stimmt die PC-Leistung, laufen sie sogar besser als auf den Konsolen.

Anzeige

Cloudgaming könnte die perfekte Hinhaltelösung sein, bis die neuen Kisten verfügbar werden. Gespielt wird auf allen möglichen Geräten, etwa alten Laptops. Spiele werden komplett über das Internet gestreamt. Mit einer schnellen, stabilen Internetverbindung klappt das gut. Der Test vor jedem Kauf ist wichtig, aber gratis und einfach: Google Stadia (stadia.com) läuft im Chrome-Browser. Konkurrent Geforce NOW (geforcenow.com) läuft über eine gratis verfügbare App.

Xbox-One- und Playstation-4-Konsolen funktionieren immer noch gut. Die Ladenpreise der alten Modelle sind zu hoch. Aber wer bereits eine besitzt, kann damit Wartezeit überbrücken. Fast alle neuen Spiele laufen auch hier. Wer eine Xbox One X oder eine Playstation 4 Pro besitzt, der kann besonders entspannt abwarten.

Was bieten die neuen Konsolen?

Anzeige

Playstation 5 ist die Spielekonsole, die sich jetzt die meisten wünschen. Sie ist groß und leistungsstark. Neben dem Modell für 499 Euro verkauft Sony auch eine Digital Edition ohne Blu-Ray-Laufwerk für 399 Euro. Beide sind aktuell kaum im Handel zu finden. Stark an der Playstation sind hollywoodreife Action-Adventures für erwachsene Spieler, exklusiv für diese Konsole entwickelt und für keine andere Plattform erhältlich. Für Fans solcher Spiele lohnt sich das Warten. Bisher sind die exklusiven Abenteuer noch nicht angekommen; der wichtigste Titel „Spider-Man: Miles Morales“ läuft auch auf der Playstation 4 prima.

Xbox Series X ist technisch gesehen ähnlich stark wie die Playstation 5. Die meisten Spiele erscheinen für beide Konkurrenten. Microsoft hat bisher weniger starke Exklusivspiele, dafür aber das beste Sparangebot der Branche: Game Pass ist ein 10-Euro-Abo à la Netflix, das Spieler mit einer starken Auswahl neuer und älterer Spiele versorgt. Die Xbox für 499 Euro ist ebenfalls kaum zu finden, taucht aber etwas öfter im Handel auf.

Xbox Series S ist das Überraschungsei unter den neuen Konsolen. Sie ist deutlich kleiner, kostet nur 299 Euro und zeigt neue Spiele in Full-HD-Auflösung statt in 4K. Wer auch seinen Full-HD-Fernseher daheim nicht gegen ein 4K-Modell tauschen will, für den passt diese Konsole perfekt. Auch sie ist schwer zu finden, taucht aber öfter im Handel auf.

Wie gut laufen Spiele auf der alten Konsole?

„Watch Dogs: Legion“ – ruckelt

Anspruchsvolle Spiele wie dieses sollten Fans vielleicht zur Seite legen. Das Open-World-Spiel um den Widerstand gegen ein faschistisch regiertes London in der nahen Zukunft ist kein Meisterwerk, aber originell und unterhaltsam. In diese Auswahl gehört es aus technischen Gründen. Denn hier stoßen alte Konsolen an Grenzen. Auf Xbox One X und Playstation 4 Pro ist „Watch Dogs: Legion“ gut spielbar, auf älteren Modellen eher schlecht. Dort ruckelt es verschwommen vor sich hin, dass Spielern der Spaß vergeht.

Anzeige

„Assassin’s Creed Valhalla“ – passabel

Viele neuere Spiele liegen wie dieses in einer Grauzone. Das Open-World-Spiel um die große Wikingerinvasion läuft auf der ganz alten Xbox One grenzwertig, auf PS4 Pro und Xbox One X deutlich besser. Auf Playstation 5 und Xbox One X/S ist das Spiel mit seinen üppigen, detaillierten Landschaften zum Angeben schön.

„Fifa 21″ – gut genug

Bei vielen Spielen steht die Leistung nicht mehr im Vordergrund. So auch bei dem großen Fußball-Dauerbrenner. „Fifa“ liefert keinen zwingenden Grund für ein Update. Auf der Playstation 5 begeistert vor allem der Verzicht auf lange Ladezeiten. Die Grafikupdates sind zwar sichtbar, spielen aber keine große Rolle. „Fifa“ funktioniert auch auf alten Konsolen gut.

„Cyberpunk 2077″ – völlig offen

Wie groß der Unterschied mit jedem neuen Titel wird, muss sich noch zeigen. So auch bei dem am heißesten erwarteten Spiel des Jahres. Es wird technisch sehr anspruchsvoll, soll aber auch auf alten Konsolen laufen. Die Leistungsunterschiede lassen sich erst kommendes Jahr ernsthaft einschätzen. Dann erst werden Updates erscheinen, mit denen Playstation 5 und Xbox Series X wirklich ausgereizt werden.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen