• Startseite
  • Digital
  • Plague Inc.: Coronavirus-Handygame ist auf Platz 1 der Download-Charts

„Plague Inc.“: In diesem Handygame spielt man den Ausbruch des Coronavirus nach

  • Der Coronavirus beherrscht derzeit die Nachrichten.
  • Auch digital sorgt es jetzt für Aufsehen, und zwar in Form einer Spiele-App.
  • Was es genau es mit „Plague Inc.“ auf sich hat, erfahren Sie hier.
Anzeige
Anzeige

Es ist zugegebenermaßen ein wenig bizarr: Der Ausbruch des Coronavirus in China sorgt derzeit weltweit für Furore, gleichzeitig hat es einem beliebten Handyspiel aber auch zu neuerlicher Popularität verholfen. In „Plague Inc.“ können Spieler das gefährliche Virus nämlich in Form einer realistischen Simulation auf die Welt loslassen. Das zynische Ziel des Spiels: Die Menschheit auslöschen.

„Plague Inc.“ – Topplatzierung im App Store

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein Blick in den deutschen Apple Store zeigt: Auch in Deutschland ist das Strategiespiel mittlerweile die Charts emporgeklettert und befindet sich auf Platz eins bei den kaufbaren Spiele-Apps.

Zurzeit auf Platz eins: Das Spiel zur Krankheit. © Quelle: Screenshot App Store/ RND

Für ein Spiel, das immerhin schon über acht Jahre alt ist, ist das eine echte Seltenheit. Und offenbar ist das doch gar nicht so überraschend, wie die Spieleentwickler Ndemic Creations in einem kurzen Statement auf ihrer Website bekannt gaben. Darin heißt es, dass die Downloadzahlen von „Plague Inc.“ offenbar regelmäßig in die Höhe schießen, sobald eine Krankheit ausbricht:

„Plague Inc. has been out for eight years now and whenever there is an outbreak of disease we see an increase in players, as people seek to find out more about how diseases spread and to understand the complexities of viral outbreaks.“ – Ndemiccreations.com

Anzeige

Alles nur ein Spiel – und kein wissenschaftliches Modell

Demnach sei „Plague Inc.“ zwar realistisch und informativ, solle aber keinesfalls als wissenschaftliches Modell betrachtet werden. Stattdessen verweisen die Entwickler auf die World Health Organization (WHO), die weitere Informationen rund um den Coronavirus bereitstellt.

Anzeige

Auch früher schon beliebt: Ebolafieber bei „Plague Inc.“

Ein anderer Zeitpunkt, bei dem „Plague Inc.“ einen plötzlichen Ansturm erlebte, war die Ebolafieber-Epidemie 2014 bis 2016. Die Downloadzahlen stiegen im Jahr 2014 innerhalb von zwei Wochen um 147.000, die Spielerzahl sogar um etwa eine halbe Million, wie die „Gamestar“ berichtete. Der Spieleentwickler Ndemic Creations sammelte zum damaligen Zeitpunkt rund 76.000 Dollar im Zuge einer Spendenkampagne von den Spielern ein, um die Ebola-Epidemie in Westafrika zu bekämpfen.

Was ist „Plague Inc.“?

„Plague Inc.“ (Plague Incorporated, zu Deutsch: Seuchen-AG) ist ein Strategiespiel, das im Jahr 2012 erstmals für iOS erschienen ist. Mittlerweile ist es ebenfalls für Android, für den Computer und Konsolen wie die Playstation 4, die Xbox One und die Nintendo Switch erhältlich. Der Spieler hat das Ziel, die Menschheit mithilfe eines Pathogens auszulöschen. Dafür erhält er ein umfangreiches epidemisches Modell, um eine möglichst realistische Simulation zu erzeugen. Eine neue Spielrunde beginnt am aktuellen Tag und verläuft dann im Tagesrhythmus, wobei der Spieler sich stets auf einer animierten Weltkarte befindet, die das derzeitige Geschehen zeigt.

Im zeitlichen Verlauf verbreitet sich der Erreger durch Land-zu-Land-Infektion, Schiffe, Flugzeuge oder Tiere. Außerdem lässt sich der Virus weiterentwickeln, sodass er beispielsweise neue Krankheitssymptome mit sich bringt oder sich die Verbreitungsform verändert. Dabei ist besonders wichtig: Der Virus muss sich möglichst unbemerkt verbreiten, damit die Weltbevölkerung spät auf ihn aufmerksam wird und keine frühen Gegenmaßnahmen entwickelt. Das Weltgeschehen wird zudem ständig von den Nachrichten und Medien kommentiert, oft auch in Form von Parodien auf aktuelle Themen und Ereignisse.

Anzeige

Coronavirus in „Plague Inc.“ – so wird gespielt

Wer selbst als Coronavirus über die Welt hereinbrechen möchte, kann sich in „Plague Inc.“ innerhalb weniger Momente einen ganz eigenen Virus zusammenbauen. Spieler haben zum Beispiel die Möglichkeit, zu Beginn des Spiels einen Seuchentyp auszuwählen (Bakterie, Virus, Pilz, Parasit, Prion, Nanovirus oder Biowaffe) und können danach festlegen, wie sie ihren Gencode modifizieren – wer sich etwa für die Modifizierung „Grenzüberschreitung“ entscheidet, hat besonders hohe Chancen, dass die eigene Seuche selbst geschlossene Landesgrenzen überwindet und sich so noch schneller ausbreiten kann.

Der Spieler kann nun entscheiden, wo genau die Krankheit ausbrechen soll.

Aussehen kann das zum Beispiel so:

RND/do

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen