Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neue Finanzierungsmöglichkeiten: Paypal baut „Später-Bezahlen“-Angebot aus

Baden-Württemberg, Ravensburg: Die App von PayPal (M) ist auf einem Smartphone zu sehen, das ein Mann in der Hand hält.

Baden-Württemberg, Ravensburg: Die App von PayPal (M) ist auf einem Smartphone zu sehen, das ein Mann in der Hand hält.

Berlin. Der Bezahldienst Paypal will verstärkt ins angestammte Geschäft des Rivalen Klarna mit „Später-Bezahlen“-Angeboten vorstoßen. Die US-Firma führte am Dienstag eine Option zum Zahlen von Einkäufen nach 30 Tagen ein. Außerdem können Händler künftig einen entsprechenden Button in ihren Shops integrieren, mit dem Kundinnen und Kunden die Option direkt auswählen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der schwedische Anbieter Klarna ist mit dem Geschäftsmodell sowie mit Ratenzahlungen zu einem der wertvollsten europäischen Finanzunternehmen geworden und ist unter anderem auch in Deutschland stark. Paypal lässt nun auch mehr Flexibilität bei seiner 2019 eingeführten Ratenzahlung zu. Bisher war hier nur ein 12-Monats-Zeitraum vorgesehen, künftig können es auch 3, 6 und 24 Monate sein.

RND/dpa

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.