• Startseite
  • Digital
  • Oculus Quest: Facebook lässt seine VR-Brille mit den Händen steuern

Oculus Quest: Facebook lässt seine VR-Brille mit den Händen steuern

  • VR ohne Controller: Facebook will seiner Oculus Quest eine neue Funktion verpassen.
  • Damit soll sich die VR-Brille auch bloß mit den Händen steuern lassen.
  • Auch eine neue virtuelle Welt kündigte das Netzwerk an.
Anzeige
Anzeige

San Francisco. Facebook lässt seine Brillen zur Anzeige virtueller Realität bald auch mit bloßer Hand statt der üblichen Controller steuern. Die experimentelle Funktion für das Modell Oculus Quest soll Anfang kommenden Jahres verfügbar sein, wie das Online-Netzwerk am Mittwoch ankündigte. Die Hände werden dabei von den Kameras auf den Brillen erkannt - und ihre Bewegungen von der Software in die virtuellen Umgebungen eingefügt.

Lesen Sie hier: Virtual Reality für alle? So rüsten die Hersteller auf

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Facebook hatte den VR-Pionier Oculus vor fünf Jahren gekauft und wurde damit zu einer treibenden Kraft für die Technologie. Am Mittwoch kündigte der Konzern auch die virtuelle Welt "Horizon" an, in der Nutzer miteinander als Avatare interagieren können. Erste Tests mit ausgewählten Nutzern sollen im kommenden Jahr beginnen.

RND/dpa