• Startseite
  • Digital
  • Nintendo Switch: Gibt es bald eine neue Konsole mit konstrastreicherem Display?

Nintendo kündigt an: Bald gibt es eine neue Switch mit konstrastreicherem Display

  • Vom Gaming-Boom in der Corona-Krise will Nintendo mit einer verbesserten Version der Switch profitieren.
  • Die neue Generation der Spielekonsole hat mehr Speicher und einen größeren Bildschirm.
  • Das überarbeitete Handheld kann auch via LAN-Kabel statt nur über WLAN mit dem Internet verbunden werden.
Anzeige
Anzeige

Tokio. Nintendo will mit einer verbesserten Version seiner Spielekonsole Switch vom Gaming-Boom in der Corona-Pandemie profitieren. Das am Dienstag angekündigte Modell hat einen etwas größeren Bildschirm (7 Zoll statt 6,2 Zoll), mehr Speicher (64 Gigabyte), bessere Lautsprecher und eine neue Docking-Station. Der Display arbeitet zudem mit der OLED-Technologie, die kontrastreichere Bilder ermöglicht, statt herkömmlicher LCD-Panels.

Nintendo profitierte bisher stark von der gestiegenen Popularität der Videospiele in der Corona-Zeit: Der Switch-Absatz stieg im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr um 37 Prozent auf fast 29 Millionen Geräte.

Anzeige

Halbleiter-Krise kommt bei Nintendo an

Inzwischen bekam aber auch Nintendo die globale Halbleiter-Knappheit zu spüren, die unter anderem auch die Verkäufe der Playstation-Konsole des Rivalen Sony bremst. Für das laufende Jahr wurde der Absatz von 25,5 Millionen Switch-Konsolen als Ziel ausgegeben.

In den vergangenen Monaten war vielfach darüber spekuliert worden, dass Nintendo eine neue Switch-Version mit verbesserter 4K-Bildauflösung plane. Die Switch OLED hat jedoch die gleiche HD-Auflösung wie das im März 2017 erschienene ursprünglich Modell.

Anzeige

Neues Gehäuse und LAN-Anschluss

Auch am Gehäuse wurde beim neuen Modell gearbeitet: Die Bildschirmeinfassung wird schmaler und der Aufsteller für den Tischmodus breiter. Für den Betrieb im TV-Modus gibt es außerdem eine neue Dockingstation. Sie verfügt neben zwei USB-Anschlüssen und einer HDMI-Buchse auch über einen LAN-Anschluss für eine stabilere Internetanbindung. Das bisherige Modell unterstützt nur WLAN.

Neben dem bisher bekannten schwarzen Dock soll es laut Nintendo auch ein weißes Modell geben. Einen Verkaufspreis für Europa nannte Nintendo noch nicht. In den USA wird die neue Switch für 349,99 US-Dollar angeboten – das sind knapp 296 Euro.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen