Neue Funktionen: Whatsapp ermöglicht Shopping per Chat

  • Der Messengerdienst Whatsapp erweitert sein Angebot für Businesskunden.
  • Künftig können Einkäufe direkt über den Chat getätigt werden.
  • Von den Unternehmen verlangt Whatsapp dafür Geld.
Anzeige
Anzeige

Mit neuen Einkaufsoptionen will der zu Facebook gehörende Messenger Whatsapp sein Angebot für Geschäftskunden ausbauen. Künftig können Unternehmen ihre Produkte über ein Katalogsystem bei Whatsapp vorstellen. Laut eigenen Angaben stehen mehr als 175 Millionen Menschen täglich im Kontakt mit einem Whatsapp-Business-Account.

Diese Kunden sollen schon bald die Möglichkeit haben, Waren direkt über den Chat zu erwerben. Dazu plant Whatsapp die Einführung eines Kaufbuttons. „Außerdem wollen wir es Unternehmen leichter machen, diese Funktionen in ihre bestehenden Handels- und Kundenlösungen zu integrieren. Das ist gerade für kleine Unternehmen interessant, die von den Auswirkungen der aktuellen Pandemie besonders betroffen sind“, heißt es in einem Blogbeitrag.

Whatsapp erhebt Kosten für Businesskunden

Kleinere Firmen verwenden für die Verwaltung die spezielle Whatsapp-Business-App. Größeren Unternehmen stellt der Messenger eine eigene Schnittstelle bereit, mittels der sich auch externe Kundenbetreuungssysteme oder Wirtschaftssoftware in den Chat integrieren lassen.

Whatsapp führt neue Shopping-Funktionen ein. © Quelle: Whatsapp
Anzeige

Für einige der Dienste müssen Businesskunden künftig zahlen. „Dadurch können wir unser eigenes Geschäftsmodell weiter ausbauen und mehr als zwei Milliarden Menschen weiterhin kostenlose Ende-zu-Ende-verschlüsselte Chats, Videoanrufe und Sprachanrufe anbieten“, teilt Whatsapp mit. Wie hoch die Kosten sind und für welche Leistungen sie gelten, ist bisher nicht bekannt.

RND/mkr

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen