Bericht: Bundesregierung plant App zur Corona-Impfung

  • Die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs schreitet weiter voran.
  • Nun werden weitere Details über die nationale Impfstrategie bekannt.
  • Laut Informationen des „Tagesspiegels“ plant die Bundesregierung eine App, in der unter anderem mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfung dokumentiert werden sollen.
Anzeige
Anzeige

Die Bundesregierung arbeitet offenbar an der Entwicklung einer weiteren App, die die Einführung eines Corona-Impfstoffes begleiten soll. Wie der „Tagesspiegel“ berichtet, sollen geimpfte Patienten mögliche Risiken und Nebenwirkungen nach einer Behandlung per App an die zuständigen Behörden übermitteln.

In Deutschland würden die Daten dann an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) weitergeleitet werden, das als Bundesbehörde für die Zulassung von Impfstoffen und deren Sicherheit zuständig ist. So soll das Institut möglichst in Echtzeit über eventuelle Problematiken mit einem Impfstoff informiert werden.

App zur Corona-Impfung soll „Probleme in einer Langzeitanalyse erfassen“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Leiter des wissenschaftlichen Beitrags des PEI, Reinhold Schmidt, bestätigte dem „Tagesspiegel“ die Planung der App. „Die Anwendung soll uns dabei helfen, mögliche Probleme in einer Langzeitanalyse zentral zu erfassen und auszuwerten“, sagte Schmidt der Zeitung. Auch das Bundesgesundheitsministerium bestätigte die Arbeit an der App als Teil der nationalen Impfstrategie. Die Entwickler der Corona-Warn-App SAP und Telekom sind nach Informationen der Zeitung nicht an der Planung beteiligt. Wer die Anwendung entwickelt, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Am Montag hatten das Mainzer Unternehmen Biontech und der US-Konzern Pfizer einen Erfolg in ihrer Forschung vermeldet. Der gemeinsam entwickelte Impfstoff konnte in Studien eine Wirksamkeit von 90 Prozent aufweisen. Experten rechnen daher mit einer vorläufigen Zulassung zu Beginn des kommenden Jahres. Eine entsprechende App und die damit erhobenen Daten könnten für die generelle Zulassung des Impfstoffes verwendet werden.

RND/mkr



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen