Netflix kündigt Tausende inaktive Abos

  • Streamingdienst-Anbieter Netflix will sich seiner Karteileichen entledigen.
  • Das Unternehmen kündigt daher die Abos Tausender inaktiver Kunden.
  • Dabei riskiert Netflix finanzielle Einbußen.
Anzeige
Anzeige

Wer lange nicht mehr auf sein Netflix-Konto zugegriffen hat, wird schon bald Post vom Streamingdienst-Anbieter erhalten. Wie Netflix mitgeteilt hat, sollen die Konten zahlreicher Kunden gekündigt werden. Zuvor sollen die Abonnenten allerdings über diesen Schritt informiert werden.

„Das Letzte, was wir wollen, ist, dass Menschen für etwas zahlen, was sie nicht nutzen”, teilt das US-Unternehmen in einem Blogpost mit. Bei längerer Inaktivität erhalten Nutzer demnach bald eine E-Mail oder eine Push-Nachricht, in der sie an ihr Abo erinnert werden. Netflix wendet sich direkt an seine Kunden und fragt, ob weiterhin Interesse an den Diensten besteht. Sollte keine Antwort erfolgen, so wird das Abo automatisch gekündigt.

Fast eine Million inaktive Konten

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Doch auch, wenn das Konto gelöscht wird, sollen Informationen wie Playlisten und Profile noch zehn weitere Monate bestehen bleiben. So haben Nutzer die Möglichkeit, sich auch nach Ende ihres Abonnements noch einmal umzuentscheiden.

Anzeige

Laut Netflix greifen rund 0,5 Prozent der Nutzer selten oder gar nicht auf ihr Konto zu. Das sind bei 183 Millionen Abonnenten fast eine Million Menschen. Um als inaktiv zu gelten, muss ein Nutzer sein Konto zwei Jahre nicht mehr genutzt haben oder nach der Anmeldung überhaupt noch nie aktiv gewesen sein. Laut „The Verge” werden die Erinnerungsmails seit dem 18. Mai verschickt, ab dem 1. Juni sollen die inaktiven Konten dann gelöscht werden.

RND/mkr



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen