• Startseite
  • Digital
  • Musik und Podcasts: Immer mehr Menschen nutzen Online-Audio-Angebote

Musik und Podcasts: Immer mehr Menschen nutzen Online-Audio-Angebote

  • Online-Audio-Angebote wie Podcasts oder Musikstreaming werden der Medienanstalt für Baden-Württemberg zufolge intensiv genutzt.
  • Rund 45 Millionen Menschen hören regelmäßig über verschiedene Dienste zu.
  • Besonders junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren nutzen Online-Audios als Freizeitbeschäftigung, aber auch nebenbei.
Anzeige
Anzeige

Stuttgart. Internet-Audios sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen: Podcasts, Online-Musik, Webradio und Hörbücher hören dem Online-Audio-Monitor zufolge mehr als 45 Millionen Deutsche ab 14 Jahren regelmäßig. Dies teilte die Medienanstalt für Baden-Württemberg (LFK) am Donnerstag in Stuttgart mit. Der Monitor untersucht bevölkerungsrepräsentativ die Online-Audio-Nutzung der ab 14-Jährigen in Deutschland.

Rund 36 Prozent der Befragten gaben an, Online-Audios zu hören, ohne dabei etwas anderes zu machen. Zuhören sei dann ihre Hauptbeschäftigung. Viele nutzen der Studie nach die Inhalte aber auch als Alltagsbegleitung: Am häufigsten wird Online-Audio im Auto gehört (63 Prozent). Zahlreiche Befragten nutzen es auch als Begleitung zum Kochen oder Putzen (61 Prozent).

Musik hören als liebste Beschäftigung

Nach wie vor stellen die 14- bis 29-Jährigen den Angaben nach mit fast 90 Prozent die größte Hörergruppe. Die stärkste Zunahme finde sich aber in der Gruppe der über 50-Jährigen. Am beliebtesten ist den Angaben zufolge das Hören von Musik, knapp drei Viertel der Nutzer gaben an, Nachrichten über ein Online-Format zu hören.

Anzeige

Auftraggeber der Studie sind die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB), die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Vaunet - Verband Privater Medien und die Radio Marketing Service (RMS).

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen