• Startseite
  • Digital
  • iPhone 12 mit 5G-Empfang auf Apple Keynote vorgestellt – Farben, Kamera, Prozessor, Preis

Apple stellt iPhone 12 vor – und startet in die 5G-Ära

  • Bei der neuesten Keynote hat Apple das iPhone 12 vorgestellt.
  • Neben dem veränderten Design steht vor allem der Start in die 5G-Ära im Mittelpunkt.
  • Apple beließ es bei der Keynote aber nicht nur beim iPhone 12.
Anzeige
Anzeige

Cupertino. Apple macht sein iPhone fit für den 5G-Datenfunk. Unter perfekten Bedingungen seien damit bei Tests mit dem neuen iPhone 12 Download-Geschwindigkeiten von bis zu 3,5 Gigabit pro Sekunde erzielt worden, teilte der Konzern am Dienstag mit. Das Apple-Telefon kommt auch mit einem veränderten Design daher – es ist wieder etwas kantiger, wie zuletzt die iPhone-5-Modellreihe.

5G: Apple schließt mit iPhone 12 zur Konkurrenz auf

Das iPhone ist das mit Abstand wichtigste Apple-Produkt. Zugleich steht Apple nicht in der vordersten Reihe der 5G-Unterstützer. Wettbewerber wie Samsung, Huawei, Motorola und OnePlus hatten teilweise vor mehr als einem Jahr erste 5G-Smartphones auf den Markt gebracht. In der Telekommunikationsbranche gibt es aber die Hoffnung, dass der Einbau von 5G-Modems in die iPhone-Modellpalette einen Schub für die breitere Nutzung der Technologie durch Verbraucher geben könnte.

Das neue iPhone Pro in zwei Größen. © Quelle: Apple Inc.

iPhone 12: Farben und Display

Anzeige

Das iPhone 12 kommt in einem eleganten Aluminiumrahmen daher – neu unter anderem in Blau. Apples neuestes Smartphone soll die Tradition der handlichen iPhones fortsetzen. Und das mit einem OLED-Display, wie die größeren Modelle. Wirklich neu dabei ist das „Ceramic Shield“, eine neue Art verstärktes Glas, das wesentlich bruchfester sein soll als bisher. Das Display-Glas des iPhone 12 soll dank Nanotechnologie deutlich widerstandsfähiger sein als bisher, versprach Apple. So sei viermal wahrscheinlicher, dass das neue Glas Stürze unbeschadet überstehe.

iPhone 12: Kamera und Prozessor

Anzeige

Ein neues Objektivsystem soll die Qualität von Fotos bei schlechten Lichtbedingungen verbessern – darüber hinaus werden die Bilder wie inzwischen üblich durch Software aufgebessert.

Auch der neue A14-Chip, der im iPhone 12 zum Einsatz kommt, ist wesentlich leistungsstärker als der bisherige Chip und macht das kleine Smartphone zum Kraftpaket. Die neue Kamera verfügt jetzt auch über die im vergangenen Jahr vorgestellte Nightmode-Funktion für Aufnahmen bei Dunkelheit und schlechtem Licht.

iPhone 12 mit MagSafe-Funktion

Auch neu ist die MagSafe-Funktion. Damit kann man besser drahtlos laden, aber auch Accessoires wie Schutzhüllen, Kreditkartenhüllen und anderes einfach an das iPhone „kleben“. Das alles aus Recyclingmaterial seltener Erden, um die neue iPhone-Reihe nachhaltiger zu machen. Apropos nachhaltig: Mit den Gratiskopfhörern und Ladegeräten ist jetzt auch Schluss. Man spare da immens an Material- und Verpackungskosten, heißt es.

Was kostet das neue iPhone 12?

Der Preis für das iPhone 12 startet ab 799 Dollar in den USA. In Deutschland beginnt der Preis bei 1120 Euro bzw. 1217,50 Euro. Das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro sind ab Freitag, 16. Oktober, das iPhone mini und iPhone 12 Pro Max ab 6. November vorbestellbar.

Anzeige

Apple Keynote wegen Corona verschoben

Die neue Generation der Apple-Telefone war wegen der Corona-Krise nicht wie sonst üblich im September präsentiert worden. Im Frühjahr, als eigentlich eine enge Abstimmung mit den Zulieferbetrieben in China notwendig war, konnten die Apple-Ingenieure nicht nach China fliegen. Außerdem waren die Produktionsstätten von Foxconn und anderen Apple-Partnern wochenlang gesperrt.

RND/Daniel Killy/ mit dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen