• Startseite
  • Digital
  • Weltkatzentag 2020: Lustige Katzenvideos, Bilder und Gifs zum Internationalen Tag der Katze

Weltkatzentag: Am 8. August gedenken wir der Stubentiger

  • Am 8. August ist Internationaler Katzentag.
  • Zeit, das Zusammenleben mit dem weltweit beliebten Haustier zu feiern.
  • Doch nicht nur Katzenbesitzern versüßt die Katze regelmäßig den Alltag: Auch aus sozialen Netzwerken sind die Samtpfoten nicht mehr wegzudenken.
Anzeige
Anzeige

Wer den Weltkatzentag ins Leben gerufen hat, ist nicht eindeutig zu klären. Klar ist jedoch, dass wir dem Initiator für seinen Einfallsreichtum gar nicht genug danken können. Denn der Tag erlaubt uns, der Katze die Ehre zu erweisen, die ihr gebührt: mit einer herzerwärmenden Zusammenstellung des Besten, was die große weite Welt des Internets zu bieten hat.

Doch zunächst sollten wir ein paar Katzen-Fakten klären.

Wie viele Katzen leben in Deutschland?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Laut den Verbänden der Heimtierbranche und des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Deutschland, leben in deutschen Haushalten etwa 14,8 Millionen Katzen. Was die Beliebtheit anbelangt, scheinen die Stubentiger also ganz klar die Nase vor ihrem größten Konkurrenten zu haben: Die Anzahl an Hunden in deutschen Haushalten beläuft sich auf etwa 9,4 Millionen.

Eine Katze fährt Auto. © Quelle: giphy.com

Das sind die 20 beliebtesten Katzenarten

Noch mehr Fakten? Das Onlinemagazin Zooroyal.de hat die beliebtesten Katzenarten ermittelt. Die liebsten zehn sind:

Anzeige
  1. Maine Coon
  2. Norwegische Waldkatze
  3. Bengalkatze
  4. Britisch Kurzhaar
  5. Siamkatze
  6. Ragdoll
  7. Savannah-Katze
  8. Perserkatze
  9. Heilige Birma
  10. Hauskatze

Wo wir gerade beim Aufzählen sind – das passende Ranking für die beliebtesten Katzennamen hat das Portal ebenfalls parat:

Weibliche Katzennamen Männliche Katzennamen
Lilly Sammy oder Sam
Luna Felix
Mia Leo
Lucy Simba
Nala Balu oder Balou
Mimi Findus
Minka Tiger
Bella Max
Kitty Charly
Amy Moritz

Bob der Streuner und Grumpy Cat – zwei berühmte Katzen

Zwei der wohl bekanntesten Katzen der zeitgenössischen Popkultur dürfen am Weltkatzentag natürlich nicht unerwähnt bleiben:

Grumpy Cat

Eine Katze, die eigentlich auf den Namen Tardar Sauce hörte, wurde nach dem ersten Post ihrer Besitzerin Tabatha Bundesen, den sie am 22. September 2012 auf der Website Reddit platzierte, innerhalb kurzer Zeit zum viralen Internetphänomen.

Anzeige

Grumpy Cat hatte stets einen mürrischen Gesichtsausdruck – daher der Name – und tauchte in unzähligen Memes und Youtube-Videos auf. Allein auf Facebook bekam die Katze bis heute mehr als acht Millionen Likes. Mit dem Internet-Hype kam auch der Medienrummel: Grumpy Cat erschien im Fernsehen und auf Buchpräsentationen. Selbst ein “Forbes”-Interview wurde der Promikatze zuteil. So viel Aufmerksamkeit fordert natürlich ihren Preis, und so ist Grumpy Cat seit 2013 eine geschützte Marke.

Die Geschichte hinter dem Meme ist weit weniger Menschen bekannt: Tardar Sauce litt an genetisch bedingtem felinen Kleinwuchs, der ihren durch die herabgesenkten Mundwinkel geprägten, mürrischen Gesichtsausdruck erklärt. Am 14. Mai 2019 ist Grumpy Cat im Alter von sieben Jahren in den Armen ihrer Besitzerin an einem Harnwegsinfekt gestorben.

Das legendäre Gesicht werden wir wohl nie vergessen:

© Quelle: giphy.com

Bob der Streuner erzählt die Geschichte über den Londoner Straßenmusiker und Schriftsteller James Bowen und dessen Kater, der ihm half, sein Leben umzukrempeln.

Der arbeitslose und drogenabhängige Bowen fand eines Tages einen verletzten, roten Kater vor seiner Haustür. Er nannte ihn Bob. Bowen pflegte das Tier zur Genesung und entließ den Kater anschließend in die Freiheit. Doch Bob kam zurück. Mehrmals. Eine tiefe Freundschaft entwickelte sich zwischen den beiden. Bob verhalf Bowen zu einem größeren Publikum und mehr Einnahmen durch seine Straßenmusik. Die wiedergefundene Lebensenergie half Bowen sogar, seine Drogensucht zu überwinden.

Anzeige

Bowen verewigte die herzerwärmende Geschichte in der Biografie: “Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte”, das Buch wurde 2016 verfilmt. Am 15. Juni 2020 verstarb der Kater Bob.

Der britische Schriftsteller und Musiker James Bowen und seine Katze Bob treffen zur Weltpremiere von “A Street Cat Named Bob” ein. © Quelle: Will Oliver/EPA/dpa

Internetphänomen Cat-Content

Laut Google ist die Katze das meistgesuchte Haustier in der Suchmaschine. Kein Wunder, Cat-Content vertreibt die Zeit und muntert auf. Wer nach einem schlechten Tag auf der Arbeit oder Stress im Alltag durch ein paar lustige Katzenvideos stöbert, dem erscheint die Welt gleich wieder ein ganzes Stück freundlicher. Katzen funktionieren einfach und dürften selbst den größten Miesepeter fröhlich stimmen.

Ob in Foren, sozialen Medien oder auf Youtube, Katzeninhalte füllen das Internet und machen es irgendwie freundlicher. Hier eine kleine Auswahl zu Ehren der Fellnasen am Internationalen Katzentag:

#1 Schärfer als die Realität

#2 Miauuuuuuuu

© Quelle: giphy.com

#3 Katzen klauen Essen

#4 Es ist so flauschig!

#5 Manche Dinge ändern sich nie

#6 Bonnie und Clyde

© Quelle: giphy.com

#7 Die Rekordkatze

#8 So süß kann nur eine Katze sein

#9 Was da wohl drin war?

#10 Der Klassiker

#11 Katzen halten zusammen

RND/hmo/pf/jo

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen