• Startseite
  • Digital
  • Galaxy Z Flip: Samsung stellt Falthandy und weitere Neuheiten vor

Galaxy Z Flip: Samsung stellt Falthandy und weitere Neuheiten vor

  • Auf dem "Unpacked Event" am 11. Februar wird Samsung aller Voraussicht nach sein neues faltbares Smartphone vorstellen.
  • Vorab wurden bereits einige Details des neuen Samsung Galaxy Z Flip bekannt.
  • Das Z Flip könnte demnach deutlich günstiger sein als der Vorgänger.
Alice Mecke
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Am 11. Februar 2020 wird der Technik-Konzern Samsung bei seinem offiziellen „Unpacked Event" in San Francisco mehrere Neuheiten vorstellen. Mit dabei soll auch das neue faltbare Smartphone sein, das „Samsung Galaxy Z Flip". In Deutschland können Interessierte das Event ab 20 Uhr per Livestream verfolgen.

Bereits am Sonntag hat Samsung sein neustes Smartphone während der Oscar-Verleihung noch vor dem offiziellen Launch-Event beworben. In dem kurzen Trailer zum neuen „Galaxy Z Flip" ist das Gerät erstmals von allen Seiten und in den Farben Schwarz und einem auffälligen Pink zu sehen. Dabei steht vor allem die Videotelefonie im Fokus des Werbeclips.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Im Januar waren erste Details, unter anderem ein 3D-Rendervideo des neuen Smartphones, geleaked worden, wie das Computermagazin „Chip" berichtet. Demnach soll das neue Falt-Handy aus dem Hause Samsung keine verbesserte Version zum ersten faltbaren Handy, dem Samsung Galaxy Fold, darstellen. Stattdessen soll der Hersteller eine günstigere Variante vorstellen, die auch optisch und technisch deutlich anders werden soll.

Das Aussehen

Beim Aussehen gibt es die ersten Änderungen zum Vorgänger: Das Galaxy Fold lässt sich vertikal falten. Der Z-Flip hingegen hat eine horizontale Faltlinie - wie ein Taschenspiegel, allerdings ein ziemlich großer. Denn laut „Chip" geht man davon aus, dass die Displaygröße ganze 6,7 Zoll betragen wird. Zusammengeklappt soll das Z-Flip ein „Always-On"-Display bekommen - auf dem Akkustand, Benachrichtigungen und die Uhrzeit zu sehen sind.

Eine weitere Besonderheit könnte ein Loch im Display sein, das die Frontkamera beinhaltet. Diese soll 10 Megapixel stark sein, andere Quellen berichten von fünffachem optischem Zoom und Videoaufnahmen in 8K-Qualität. Das Glas des Smartphones wird zudem ultradünn gestaltet, es ist gerade einmal zwischen 25 und 210 Mikrometer dick. Dabei soll es besonders gut für das ständige Biegen und Auf-und Zuklappen geeignet sein.

Anzeige

Die inneren Werte

Anzeige

Im Inneren soll der Qualcomm Snapdragon 855 verbaut sein. Den Speicher bilden ein 12 GByte RAM- und 512 GByte Flash-Speicher. Auch eine zweite, abgespecktere Version mit 8 / 256 GByte ist laut Chip vorstellbar. Der Akku des Falt-Handys soll durch einen leistungsstarken 3300 mAh-Akku für lange Nutzung sorgen. Damit soll die Laufzeit des Galaxy Z Flip ungefähr über die des Galaxy S10 in der Standard-Variante verfügen.

Der Name

Über den Namen des neuen Smartphones wurde vorab viel spekuliert. Vom Samsung-CEO, DJ Koh, wurde der Name „Galaxy Bloom" ins Spiel gebracht - anscheinend handelte es sich hier aber nur um eine interne Bezeichnung. Auch die schlichte Bezeichnung „Galaxy Fold 2" tauchte zwischenzeitlich auf.

Nun soll als Name für den Markt allerdings „Samsung Galaxy Z Flip" feststehen. Aufgrund der Faltmechanik, die sich aufflippen lässt wie das Motorola Razr, wäre der Name auch nachvollziehbar.

Der Preis

Laut Informationen des Insiders Max Weinbach, der auf seinem Twitter-Profil Zahlen veröffentlichte, soll der Preis bei 1400 Dollar liegen - weit unter dem Preis des Galaxy Folds, das stolze 2100 Dollar kostet. Weinbach schreibt zudem, dass das neue Smartphone in den USA über den Mobilfunkanbietet AT&T vertrieben werden könnte, allerdings nur für kurze Zeit.

Beim Preis herrscht dennoch Unklarheit: Anfangs gingen die Berichte von günstigeren Preisen zwischen 600 und 800 Euro aus. Inzwischen spekulieren Quellen, dass die Verkaufspreisen bei bis zu 1800 Euro liegen. Der endgültige Preis dürfte am Dienstag feststehen.

Die Veröffentlichung

Hier stimmen die meisten Quellen überein: Das neue Falt-Smartphone soll, zusammen mit dem Galaxy S20, noch vor der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona auf dem offiziellen „Unpacked Event" vorgestellt werden, das am Dienstag, 11. Februar in San Francisco stattfindet. Los geht es laut Samsung um 11 Uhr Ortszeit, der entsprechende Livestream startet in Deutschland um 20 Uhr.



  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen