Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Facebook will bei der Vermittlung von Impfterminen helfen

Mark Zuckerberg bei einer Rede an der US-Universität Georgetown. Der Facebook-Chef will es Nutzern seines sozialen Netzwerks erleichtern, einen Impftermin zu vereinbaren (Archivbild).

Hannover. Facebook will Menschen in den USA helfen, einen Impftermin auszumachen. Nutzer sollen über das Corona-Informationszentrum innerhalb der Facebook-App auf den „Vaccinefinder” der US-Behörde CDC zugreifen können. „Das Programm zeigt euch, wann und wo ihr euch impfen lassen könnt”, schrieb Facebook-CEO Mark Zuckerberg in einem Post am Montagmorgen deutscher Zeit. Sie müssten dazu lediglich das Coronavirus-Informationszentrum innerhalb der App aufrufen. Die Funktion ist vorerst nur auf die USA beschränkt, soll aber auf andere Länder ausgeweitet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Facebook dehnt Corona-Informationsangebot auf Instagram und Whatsapp aus

Das Informationszentrum, welches Informationen staatlicher Stellen und der Weltgesundheitsorganisation bereithält, hatte das Unternehmen bereits im März 2020 eingerichtet. Es soll nach Aussagen von Zuckerberg nun ebenfalls in den Bilderdienst Instagram integriert werden und dort einen „prominenten” Platz bekommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem ist nach Aussage des Unternehmensgründers geplant, die Registrierung für Impfungen auch über den Messengerdienst Whatsapp zu ermöglichen. In Ländern wie Argentinien können sogenannte Chatbots Nutzern bereits häufig gestellte Fragen zum Coronavirus automatisch beantworten. Ihre Funktionalität soll nun mithilfe von Facebook so erweitert werden, dass sich Nutzer direkt für Impftermine registrieren können.

Zuckerberg verbindet mit Impfung große Hoffnungen

In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen weiter mit, Daten über die Impfungen in verschiedenen Ländern auf einem Dashboard darzustellen.

Für Mark Zuckerberg bergen Impfungen die größte Hoffnung, das Virus zu überwinden und in ein normales Leben zurückkehren zu können. „Ich freue mich auf meine Impfung und ihr euch hoffentlich auch“, schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.