• Startseite
  • Digital
  • Disney+ in Deutschland: Betrüger bieten vermeintliche Testzugänge an

Disney+ in Deutschland: Betrüger bieten vermeintliche Testzugänge an

  • Bald startet in den USA der Video-on-Demand-Dienst der Disney-Studios.
  • Die Vorfreude bei Disney-Fans ist groß. Das nutzen Kriminelle aus.
  • In Deutschland ist eine betrügerische Phishingseite im Umlauf.
Anzeige
Anzeige

Ab dem 12. November geht Disneys Streamingdienst in den USA, Kanada und den Niederlanden an den Markt. Zum Start sollen rund 500 Filme und 7500 Serienfolgen zur Verfügung stehen, darunter auch mindestens 35 neue, eigens für Disney+ produzierte Formate. Fest steht auch, dass Disney sich seine Schwergewichte des Kinos in die eigene Streamingumgebung zurückholt. Marvel-, Pixar- und Lucasfilm-Produktionen werden dann nicht mehr bei Netflix und Co. verfügbar sein.

Die Kosten für Disney+ in den Niederlanden belaufen sich auf 6,99 Euro pro Monat beziehungsweise 69,99 Euro im Jahr. Ein Startdatum für den deutschsprachigen Markt steht noch nicht fest. Laut einigen Medienberichten könnte es zum Jahreswechsel so weit sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Betrüger machen sich Vorfreude auf Disney+ zunutze

Die Vorfreude der Disney-Fans machen sich jetzt jedoch auch Betrüger zunutze. Wie der Blog „What’s on Disney Plus“ berichtet, ist vor allem in Deutschland derzeit eine Website im Umlauf, die Besucher in die Falle lockt. Unter dem Link, der auch über eine Fake-Facebook-Seite mit dem Namen Disney+.de verbreitet wurde, gelangt der Nutzer zu einer vermeintlichen Log-in-Seite. Darauf heißt es: „Sie sind einer der wenigen, die unseren brandneuen Disney+On-Demand-Service testen dürfen.“ Auf der Seite läuft zudem ein Countdown ab, der den Besuchern suggeriert, sie hätten nur fünf Minuten Zeit, um sich zu registrieren.

Für einen symbolischen Beitrag von 2 Dollar erhalte man Zugang zu dem umfangreichen Angebot der Mediathek. Der Link führt dabei jedoch nicht etwa auf die offizielle Disney-Seite, sondern zu einem unseriösen Drittanbieter, der die Eingabe persönlicher Daten einfordert. Dahinter verbirgt sich offenbar eine teure Abofalle. Nutzer sollten in keinem Falle auf „Zustimmen und fortfahren“ klicken und keine weiteren Angaben machen.

Disney hat bisher noch keine Angaben zum deutschen Release gemacht. Auf der offiziellen Disney+-Seite können sich Nutzer jedoch über einen Newsletter auf dem Laufenden halten.

RND/mkr