• Startseite
  • Digital
  • Digital Detox: Verzicht aufs Smartphone gelingt vielen Deutschen nicht

Digital Detox: Verzicht aufs Smartphone gelingt vielen Deutschen nicht

  • Onlineshopping, soziale Netzwerke und Spiele: Die Verlockungen des Internets und des Smartphones scheinen gewaltig.
  • Deshalb gelingt es längst nicht allen, ihnen zu widerstehen – wobei das oftmals auch gar nicht das Ziel ist.
  • Das zeigt eine aktuelle Umfrage.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Abstinenz von Smartphone, Rechner, Konsole oder dem Internet ist in der Theorie ein hehres Ziel. In der Praxis ist das Vorhaben allerdings oft zum Scheitern verurteilt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Bitkom Research unter 1003 Bundesbürgern ab 16 Jahren hervor. Demnach hat es fast jeder Vierte (24 Prozent) hierzulande schon einmal mit dem tageweisen Verzicht auf alle digitalen Medien, also einer sogenannten digitalen Entgiftung, probiert, die Enthaltsamkeit aber nicht durchgehalten.

Jeder Dritte hat kein Interesse am Verzicht auf digitale Medien

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Erfolgreicher scheinen weniger umfassende Abstinenz-Vorsätze auszufallen. Immerhin sieben Prozent der Befragten verzichten bewusst regelmäßig für ein paar Stunden auf soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook oder Instagram. Aber auch die Gegenseite ist der Umfrage nach stark vertreten: Jeder Dritte (35 Prozent) gab an, gar kein Interesse daran zu haben, auf digitale Medien zu verzichten. Dabei ist diese Einstellung unter den Jüngeren stärker ausgeprägt: 45 Prozent der 16- bis 29-Jährigen wollen immer online bleiben, bei den über 65-Jährigen ist es noch immer jeder Vierte (24 Prozent).

24 Prozent der Befragten gaben an, sich an einer digitalen Entgiftung versucht zu haben und gescheitert zu sein. © Quelle: Bitkom Research 2019

„Für viele ist es zur Gewohnheit geworden, zwischendurch immer wieder auf das Smartphone zu schauen. Ob und wann diese Angewohnheit zur Belastung werden kann, ist dabei individuell unterschiedlich. Fest steht, dass es vielen Menschen schwerfällt, auch nur für kurze Zeit auf ihr Smartphone oder digitale Medien zu verzichten“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Digital Detox: Die guten Vorsätze für das neue Jahr

Anzeige

Entsprechend verhalten fallen in diesem Zusammenhang die guten Vorsätze fürs neue Jahr aus. Nur gut jeder Zehnte (11 Prozent) hat sich der Studie zufolge vorgenommen, 2020 zeitweise bewusst auf alle digitalen Medien zu verzichten.

RND/jo/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen