Deutsche Telekom plant Kooperation mit Disney+

  • Am 24. März startet die Streamingplattform Disney+ in Deutschland.
  • Die Deutsche Telekom steht einem Bericht zufolge in Verhandlungen mit dem Entertainmentriesen.
  • Sollte der Deal erfolgreich sein, könnte Disneys Dienst in die MagentaTV-Plattform integriert werden.
Anzeige
Anzeige

Die Deutsche Telekom plant den weiteren Ausbau des eigenen TV-Angebots. Aktuell verhandelt das Bonner Unternehmen mit Disney über eine mögliche Integration von Disney+ in den Dienst MagentaTV, wie “Bloomberg” berichtet. “Ich bin sicher, dass wir mit Disney zu einem vernünftigen Ergebnis kommen werden”, sagte Michael Hagspihl, Geschäftsführer des Privatkundengeschäftes der Telekom, in einem Telefoninterview. “Wir wollen die Plattform sein, die die meisten Partner vereint”, erklärte Hagspihl weiter.

Über MagentaTV können Kunden bereits jetzt teilweise vergünstigt die Dienste von Netflix, Amazon Prime und Sky nutzen. Bis 2022 will die Deutsche Telekom fünf Millionen Abonnenten für sein Entertainmentprogramm gewinnen, derzeit verzeichnet das Unternehmen rund 3,7 Millionen MagentaTV-Kunden. Um die Ziele zu erreichen, setzt die Telekom auch auf Fußball. Offenbar hat das Unternehmen ein Auge auf die Bundesliga-Rechte der Spielzeiten 2021/2022 bis 2024/2025 geworfen, wie Vorstand Dirk Wössner in einem Interview mit der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” andeutete.

Anzeige

Disney+ startet am 24. März in Deutschland

Der Deal mit Disney könnte ein wichtiger Schritt im Konkurrenzkampf mit Vodafone sein. Der Wettbewerb zwischen den beiden Unternehmen hatte sich verschärft, nachdem Vodafone das Kabelgeschäft von Liberty Global inklusive Unitymedia im vergangenen Jahr übernommen hat.

Die neue Streamingplattform Disney+ startet am 24. März in Deutschland. Zeitgleich geht der Dienst in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, der Schweiz und Irland an den Start. Der Vorverkauf für die Abos hat bereits begonnen. Für 59,99 Euro ist das Jahrespaket ab sofort erhältlich, das monatliche Abo liegt voraussichtlich bei 6,99 Euro.

RND/mkr

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen