• Startseite
  • Digital
  • Corona Warn-App "Nina": Hinweise zu aktueller Lage aufs Smartphone

“Sirene für die Hosentasche”: Warn-App “Nina” gibt Hinweise zu Corona

  • Die App “Nina” warnt normalerweise vor Unwettern und dergleichen.
  • Doch sie gilt auch für Mitteilungen in Sachen Corona.
  • Ein Download wird deshalb empfohlen.
Anzeige
Anzeige

Stuttgart. In Zeiten des Coronavirus wirbt die Politik verstärkt auch für ihre Handy-Warn-App “Nina”. Normalerweise warnt die App bei Bränden, Bombenfunden, Gefahrstoffaustritten, Stürmen, Unwettern oder verschmutztem Trinkwasser. “Über die App weisen wir aber auch ausführlich und aktuell auf alle wichtigen Warnungen rund um das Coronavirus hin”, sagte Banden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) in Stuttgart. Die App sei daher eine Art “Sirene für die Hosentasche”.

Die bundeseinheitliche Notfall-App Nina warnt und benachrichtigt auch in Sachen Corona.

Als Quelle dient der Warn-App das Warnsystem des Bundes (MoWaS). "Nina" nutzt Push-Benachrichtigungen, außerdem lassen sich spezielle Warntöne einstellen. Damit die App korrekt funktioniert, muss eine Datenverbindung bestehen, entweder im Mobilfunknetz oder über WLAN.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen