• Startseite
  • Digital
  • AirPod-Fakes in Onlineshops: Experten warnen vor schlechter Qualität

Fake-AirPods in Onlineshops: Experten warnen vor gefälschten Produkten

  • Sie sehen aus wie Airpods, kosten aber deutlich weniger: Im Internet sind zahlreiche Plagiate der Apple-Kopfhörer verfügbar.
  • Doch Experten warnen vor dem Kauf der günstigen Kopien.
  • Sowohl in Sachen Verarbeitung als auch beim Klang könnten die Produkte nicht mit dem Original mithalten.
Anzeige
Anzeige

Wer die originalen kabellosen Apple-Kopfhörer kaufen möchte, muss dafür viel Geld in die Hand nehmen. 174,45 Euro kosten die AirPods inklusive Ladecase im Apple-Store. Immer wieder steigen Käufer daher auf günstigere Alternativen aus verschiedenen Onlineshops um. Ob bei Ebay, Aliexpress oder Wish: Manche Kopfhörer im typischen Apple-Look sind bereits ab 10 Euro erhältlich. Dabei handelt es sich meist um Kopien aus China, wie das Computermagazin “Mac & i” in seiner neuen Ausgabe berichtet. “Die Plagiate ahmen nicht nur das Design, sondern auch den Großteil der Funktionen nach”, erklärt Holger Zelder, Redakteur bei “Mac & i”.

AirPod-Fakes erkennen: Schlechte Verarbeitung, mieser Klang

Im Rahmen eines Tests hat das Magazin fünf Plagiate genauer unter die Lupe genommen. Dabei gelang es zwar, die Kopfhörer schnell mit einem iOS-Gerät zu verbinden. Jedoch war die Funktion fehleranfällig und die Musik wurde zum Beispiel mit Zeitverzug wiedergegeben. In Sachen Verarbeitung könnten die Plagiate nicht mit den Originalen mithalten, heißt es in dem Testergebnis. “Ihr Klang war in der Regel so mies, dass wir sie nach wenigen Minuten aus den Ohren nehmen wollten”, urteilt Zelder. Der Experte rät daher von einem Kauf der Fake-AirPods ab und verweist an vertrauenswürdige Händler. Wer nicht so viel Geld für die Originale ausgeben will, dem empfiehlt Zelder den Griff zu alternativen Produkten anderer Hersteller.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Generell sollte Vorsicht geboten sein, wenn die AirPods zu einem Viertel des Originalpreises angeboten werden. Bei Angeboten von Privatleuten rät “Mac & i” dazu, sich mit einer Originalverpackung, Seriennummer oder Rechnung abzusichern.

RND/mkr

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen