Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Age of Empires vier: Gameplay-Trailer mit neuen Details veröffentlicht

Die Soldaten reiten auf Elefanten, Bogenschützen verteidigen die Festung: Age of Empires ist zurück.

Die Soldaten reiten auf Elefanten, Bogenschützen verteidigen die Festung: Age of Empires ist zurück.

16 Jahre nach dem Release von Age of Empires drei soll 2021 der vierte Titel der beliebten Strategiespielreihe veröffentlicht werden. Um langjährige Fans schon einmal auf das neue Game einzustimmen, haben Publisher Xbox Game Studios und Entwickler Relic Entertainment einen Trailer mit Gameplay aus Age of Empires vier präsentiert. In einem sechs Minuten langen Video können sich Gamer einen ersten detaillierten Eindruck von der Kampagne und den spielbaren Fraktionen verschaffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Viele Fraktionen im neuen Teil spielbar

Im dritten Teil – der erst vor über einem halben Jahr als „Definitive Edition“ mit verbesserter Grafik und inhaltlichen Ergänzungen als Neuauflage veröffentlicht wurde – konnten Spieler Schlachten im 16. bis 19. Jahrhundert schlagen. Ähnlich wie das 1999 veröffentlichte zweite Spiel der Reihe kämpft man sich in Age of Empires vier aber wieder durch das „dunkle Zeitalter“ sowie durch die „Feudal-“, „Ritter-“ und „Imperialzeit.“ Die mittelalterlichen Gefechte können Gamer mit insgesamt acht Fraktionen austragen, wie der Hersteller bekannt gab. Vier davon wurden im neuen Trailer bereits vorgestellt: Die Chinesen, Engländer, Mongolen und das Sultanat von Delhi.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Truppenvielfalt in Age of Empires vier: Auf Elefanten in den Krieg ziehen

Der Trailer verrät zudem einige erste Details zu den einzelnen Fraktionen: Die Soldaten des Sultanats von Delhi reiten auf Elefanten, die Chinesen ziehen mit Armbrüsten, Feuerlanzen und Geschützen in den Krieg. Auch wenn Microsoft und Relic vier Völker noch nicht bekannt gegeben haben, lässt der Trailer vermuten, dass sich die Fraktionen im Vergleich zu früheren Age-of-Empires-Spielen noch deutlicher voneinander unterscheiden. Im zweiten Teil waren insgesamt 13 Fraktionen spielbar, jedoch dürften die acht Fraktionen im neuen Game mehr einzigartige Technologien, Gebäude und Truppen haben. Zum Schluss gibt es im Trailer auch besondere Heldeneinheiten zu sehen, die individuelle Spezialfähigkeiten haben.

Neue Kampagne: Mit Wilhelm dem Eroberer den Thron Englands besteigen

In einem Age-of-Empires-Teil darf natürlich auch die Kampagne nicht fehlen: Spieler können in einer der vier Kampagnen Gefechte mit Wilhelm dem Eroberer und seinen Truppen im 11. Jahrhundert austragen, wie auf der offiziellen Website angekündigt wurde. Ziel ist es, England zu erobern und als neuer König den Thron zu besteigen. Der Fokus der Kampagnen liegt aber nicht allein auf den Schlachten mit mehreren Hundert Einheiten: Die Entwickler haben eigenen Angaben zufolge über drei Stunden Storymaterial gedreht, um auch Wissenswertes über die Historie der Eroberung Englands zu vermitteln.

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken