Trübes Wasser im Pool: Was tun, wenn das “kühle Nass” milchig wird?

  • Ein Pool im eigenen Garten bietet im Sommer jede Menge Spaß – allerdings bedeutet er auch Arbeit für Reinigung und Instandhaltung.
  • Wenn sich das Wasser trübt und anfängt, milchig zu werden, müssen Poolbesitzer schnell handeln.
  • Das sind Ursachen für trübes Poolwasser und so bekommt man es wieder klar.
Anzeige
Anzeige

Wenn die Temperaturen auf über 30 Grad steigen, gehört ein eigener Pool im Garten zu den wohl begehrtesten Sommeraccessoires. Kein langes Anstehen, kein Kampf um Liegewiesen, und vor allem kein überfülltes Becken – um das, was einen Freibadbesuch anstrengend macht, brauchen sich Poolbesitzer wenig scheren. Einziger Nachteil des eigenen Planschbeckens: Um die Reinigung muss man sich selbst kümmern. Dabei kommt es vor allem darauf an, für eine gleichbleibende Wasserqualität zu sorgen. Was ist zu tun, wenn sich das Wasser plötzlich verfärbt und trüb wird?

Trübes Wasser im Pool: Das sind die Ursachen

Wenn das Poolwasser trüb wird, kann das mehrere Gründe haben. Die häufigste Ursache ist die Vernachlässigung der Poolpflege und dadurch entstehende Schmutzpartikel, die durch mangelnde Hygiene entstehen. Dann gilt es rasch zu handeln, denn die Gefahr besteht, dass das Wasser vollständig kippt. Bereits nach zwei bis drei Wochen können sich dann gesundheitsgefährdende Bakterien bilden und dem sommerlichen Poolplanschen ein Ende bereiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Für eine Trübung können viele Bestandteile verantwortlich sein. Von Insekten über Laub und Zweige bis hin zu Blüten, Bakterien und Rückständen von Sonnencremes. Doch vor allem Algen können das Wasser milchig wirken lassen, da die Lebewesen Schwebeteilchen absondern. Daher gilt es, den Pool in regelmäßigen Abständen – bestenfalls wöchentlich – zu reinigen.

Filtersystem kann Wasser im Pool trüben

Anzeige

In der Regel verfärbt sich das Wasser im Pool nicht von einem Tag auf den anderen. Häufig ist ein defektes oder fehlerhaft eingestelltes Filtersystem die Ursache für trübes Poolwasser. Wenn die Anlage beschädigt oder verstopft ist, kann sie nicht ordnungsgemäß arbeiten. Diese Ursache wird häufig übersehen, da die Filteranlage in den meisten Fällen nicht aussetzt, sondern mit verminderter Leistung weiterarbeitet. Das Problem bleibt also über mehrere Tage unentdeckt.

Um das Poolwasser sauber zu halten, ist eine regelmäßige Überprüfung des Filters unerlässlich. Werden Probleme zeitnah behoben, kann die Wasserqualität meist wieder von alleine hergestellt werden.

Poolwasser sieht milchig aus: pH-Wert des Wassers prüfen

Wer in der Schule in Chemie aufgepasst hat, ist als Poolbesitzer klar im Vorteil. Denn auch die Alkalinität des Wassers kann zu einer Trübung im Pool führen. Ist das sogenannte Alkalinitätsniveau, also die Säurekapazität im Wasser, zu hoch, muss der pH-Wert gesenkt werden. Dieser sollte dauerhaft im neutralen Bereich zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Auch eine zu niedrige Säurekapazität muss korrigiert werden.

Trübes Poolwasser: Calciumhärte zu hoch

Ein anderer Grund für trübes Poolwasser könnte eine zu hohe Calciumhärte sein. Kalk kann sich durch Ablagerungen an Wänden und Boden, aber auch an den Leitungen bilden. Hilfreich kann dort schon der Austausch des Poolwassers mit “weicherem” Wasser sein. Auch ein Wasserenthärter verschafft Abhilfe. Wer hier unsicher ist, kann zur Veranschaulichung einfach den Calciumgehalt im Pool mit dem im Leitungswasser vergleichen. Je höher der Kalkgehalt im Wasser, desto trüber ist es. Das hängt allerdings von der Wohngegend ab. In manchen Teilen Deutschlands wird das Wasser “härter” eingestuft als in anderen Gegenden. Ein Teststreifen, den man im Baumarkt oder Internet kaufen kann, zeigt an, wie hoch die Calciumkonzentration im getesteten Wasser ist. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Calciumgehalt im Pool einen Wert von 400 ppm (parts per million) nicht überschreitet. Denn ein zu hoher Wert sorgt meist für die Trübung des Pools.

RND/nw

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen